Aktuelle Informationen

Wir informieren

Über unser Service-Center und unsere Social Media Kanäle erreichen uns aktuell zahlreiche Fragen und Informationen aber auch Kritik und Unmutsbekundungen.

Wir bedauern, dass aufgrund des enormen Aufkommens an verschiedenen Nachrichten und Anrufen die Bearbeitungs- und Wartezeiten in unserem Service-Center momentan länger sind als gewöhnlich. Aus diesem Grund können wir ebenfalls leider nicht auf jeden Kommentar und jede Bewertung in den sozialen Medien eingehen.

Wir versichern aber, dass wir jede einzelne Nachricht, jeden Kommentar und jede Bewertung lesen und die Verbesserungsvorschläge und Kritik aufnehmen. Wir beschäftigen uns hiermit und arbeiten bereits an Lösungen. Fehler arbeiten wir auf.

Antworten für Sie

Viele aktuelle Fragen und Anliegen möchten wir schon heute beantworten und klären. Dazu haben wir diese Seite ins Leben gerufen. Zu unterschiedlichen Fragen und Themen haben wir Antworten und Informationen zusammengestellt. Wir aktualisieren diese Seite laufend und ergänzen regelmäßig. Gern nehmen wir fehlende Fragen und Themen hier auf. Nutzen Sie dazu gern das Kontaktformular am Ende dieser Seite.

Hilfen der Bundesregierung in der Energiekrise

Soforthilfen und Energiepreisbremsen

Alle Fragen rund um die Soforthilfen der Bundesregierung haben wir hier zusammengefasst. 

Infos rund um die Preisbremsen für Strom und Wärme gibt es hier.

Warum ist Energie so teuer?

Energiepreise

  • Wie setzt sich eigentlich der Energiepreis zusammen?

    Der Energiepreis setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Der größte Anteil entfällt dabei auf den Bereich Steuern, Abgaben und Umlagen. Dazu zählen beim Strom die Mehrwertsteuer, die Stromsteuer, die so genannte Offshore-Haftungsumlage, die §19 Strom NEV-Umlage, die EEG-Umlage (ausgesetzt seit Juli 2022), der KWK-Aufschlag und die Konzessionsabgabe. All diese Umlagen und Abgaben sind staatlich veranlasst und werden von den Stadtwerken Flensburg direkt weitergereicht. Einen weiteren großen Anteil am Gesamtpreis nehmen Gebühren für Netze und Messung ein. Dazu gehören die Netznutzungsentgelte und die Entgelte für Abrechnung, Messung und Messstellenbetrieb. Diese Entgelte sind gesetzlich reguliert. Sie werden von den lokalen Netzbetreibern erhoben und ebenfalls von den Stadtwerken Flensburg direkt weitergeleitet. Sie dienen dazu, die Stromnetze auszubauen und zu betreiben. Auch die Gebühren für Stromzähler sind hierin enthalten. Nur die letzte Komponente ist von den Stadtwerken Flensburg beeinflussbar: Das ist der Bereich Strombeschaffung und Vertrieb. Dieser Bereich ist zuletzt aufgrund der Situation an den Energiebeschaffungsmärkten stark gestiegen.

    Ganz ähnlich ist es beim Erdgaspreis: Dieser setzt sich ebenfalls aus drei wesentlichen Bestandteilen zusammen: Dem Preis für Erdgasbeschaffung und Vertrieb, den Netznutzungsentgelten und den staatlich veranlassten Preisbestandteilen wie Mehrwertsteuer, Erdgassteuer, der Bilanzierungs- und Konvertierungsumlage, dem VHP-Entgelt und der CO2-Abgabe aus dem Brennstoffemissionshandelsgesetz.

  • Warum bekomme ich eine Preiserhöhung, obwohl die Energiepreise wieder sinken?

    Um diese Frage zu beantworten, ist ein kurzer Exkurs in die Energiebeschaffung notwendig:

    Energie ist wie ein großer See zu begreifen, in den Energieproduzenten ihre Energie einspeisen und aus dem Verbraucher*innen die benötigte Energie entnehmen. Damit in diesem See immer genug Energie für alle ist, müssen Energieversorgungsunternehmen wie die Stadtwerke Flensburg, Energie für Ihre Kund*innen am Markt einkaufen. Energieproduzenten stellen ihre Energie nach dem Kauf dann zur Verfügung und speisen Sie in den Energiesee ein.  

    Die Energie wird dabei an Börsen gehandelt. Energieversorgungsunternehmen können Energiemengen für Ihre Kund*innen kurzfristig am Spotmarkt oder langfristig am Terminmarkt beschaffen. Wir beschaffen für unsere Privatkund*innen in der Regel am Terminmarkt, so können wir schon jetzt Energie für das nächste oder übernächste Jahr im Voraus beschaffen und für unsere Kund*innen sichern. Dabei ist u. a. der Zeitpunkt der Beschaffung ausschlaggebend für den Einkaufspreis. (Siehe Grafik unten)

    Hat ein Energieversorger also Strom für 2023 im Januar 2022 eingekauft, so hat dieser bis zu 147,- Euro je Megawattstunde bezahlt. Hat er aber im September für den gleichen Zeitraum eingekauft, musste er viel tiefer in die Tasche greifen und zwischen 446,- Euro und 675,- Euro je Megawattstunde zahlen. Einkaufspreise bestimmen dann – neben anderen Preisbestandteilen, die wir unter der Frage "Wie setzt sich eigentlich der Energiepreis zusammen?" erklären – den Endpreis für Kund*innen.

    Für alle Kund*innen, die zum Beispiel im Oktober 2022 unser Angebot zu bestehenden Energielieferverträgen angenommen und sich damit nicht nur ihren Energiepreis, sondern auch ihre Energie für das ganze Jahr 2023 gesichert haben, haben wir die Energie beispielsweise im Oktober 2022 auch eingekauft und gesichert – zu den dann gültigen Preisen.

    Das gleiche gilt für Kund*innen, die im November eine Preisanpassung von uns erhalten haben: Hier haben wir die Mengen im Voraus beschafft. Vergleicht ein Kunde dann im Dezember seinen Preis mit aktuellen Marktpreisen, werden nicht nur Äpfel mit Birnen verglichen. Darüber hinaus kommen weitere Faktoren zur Preisbildung hinzu: In der Betrachtung müssen sämtliche Vertragskonditionen wie Laufzeiten, Preisgarantien, Tarifarten, Leistungsorte etc. verglichen werden. All diese Faktoren haben Einfluss auf den individuellen Energiepreis, den die Stadtwerke Flensburg beispielsweise hausnummernscharf kalkulieren. Wie sich die Preise genau zusammensetzen, erklären wir auch in der Frage "Wie setzt sich eigentlich der Energiepreis zusammen?"

    Wie sich die Preise am Markt entwickeln, ist in der aktuellen energiepolitischen Lage nur sehr schwer vorherzusagen. Wie in der Grafik unten zu sehen ist, sind die Preise gesunken, dennoch aber nach wie vor auf einem höheren Niveau, als noch zu Beginn des Jahres 2022.

    Unabhängig davon, wenden wir selbstverständlich auf alle Energielieferverträge die Soforthilfen und Preisbremsen des Bundes entsprechend der gesetzlichen Rahmenbedingungen an, so dass auch unsere Kund*innen in vollem Umfang von den Hilfen profitieren.

  • Ich beziehe Ökostrom. Warum bekomme ich trotzdem eine Preiserhöhung, die unter anderem mit steigenden Erdgas- und Kohlebeschaffungspreisen sowie Preisen für CO2-Zertifikate begründet wird?

    Das Preisniveau für regenerativ erzeugten Strom orientiert sich an den Handels- und Börsenstrompreisen des regulären Strommarkts, so dass die kostensteigernden Einflüsse leider auch auf den Endkundenpreis im Ökostrom-Sektor durchschlagen. Entgegen der Erwartungen blieb zudem die regenerative Energieproduktion aufgrund der Wetterverhältnisse zuletzt hinter den Prognosen zurück. Hinzu kommt ein sehr hohes Preisniveau im Strom-Großhandel in den vergangenen Monaten. Diese Effekte können derzeit durch den Wegfall der EEG-Umlage leider nicht vollständig kompensiert werden.

  • Das Erdgas ist knapp. Warum ist auch der Strompreis gestiegen?

    Erdgas wird nicht nur zum Heizen gebraucht, sondern auch für die Produktion von Strom. Darum haben steigende Erdgaspreise einen unmittelbaren Einfluss auf den Strompreis.

  • Warum fällt die Preiserhöhung bei den Stadtwerken Flensburg tlw. höher aus, als bei anderen Energieversorgern?

    Um unsere Kund*innen sicher mit Energie beliefern zu können, beschaffen und sichern wir die benötigen Mengen im Voraus. Einen Einblick in die Energiebeschaffung geben wir "Warum bekomme ich eine Preiserhöhung, obwohl die Energiepreise wieder sinken?“

    Für Kund*innen, die beispielsweise im November eine Preisanpassung von uns erhalten haben, haben wir die benötigten Energiemengen im Voraus zum dann gültigen Preis beschafft. Vergleichen Kund*innen nun im Dezember ihren Preis mit aktuellen Marktpreisen oder Mitbewerberpreisen, werden Äpfel mit Birnen verglichen – denn der Einkaufspreis kann gerade ein ganz anderer sein. Außerdem kommen noch weitere Faktoren zur Preisbildung hinzu:

    In der Betrachtung müssen sämtliche Vertragskonditionen wie Laufzeiten, Preisgarantien, Tarifarten, Leistungsorte etc. verglichen werden. All diese Faktoren haben Einfluss auf den individuellen Energiepreis. Diesen kalkulieren die Stadtwerke Flensburg hausnummernscharf. So kostet Energie in Hamburg aufgrund der oben genannten Faktoren oft mehr oder weniger als Energie in München. Wie sich die Preise genau zusammensetzen, erklären wir in der Frage „Wie setzt sich eigentlich der Energiepreis zusammen“.

    Unabhängig davon, wenden wir selbstverständlich auf alle Energielieferverträge die Soforthilfen und Preisbremsen des Bundes entsprechend der gesetzlichen Rahmenbedingungen an, so dass auch unsere Kund*innen in vollem Umfang von den Hilfen profitieren.

    Diese Grafik zeigt, wie sich die Preise für den Einkauf von Strom für das Lieferjahr 2023 im Laufe des Jahres 2022 an der Strombörse EEX (European Energy Exchange) entwickelt haben.

  • Warum sind die Energiepreise 2022 so drastisch gestiegen?

    Für Steigerungen der Energiepreise im vergangenen Jahr waren verschiedene Faktoren verantwortlich. Seit Mitte 2021 hatten sich die Einkaufspreise für Energieversorger bei der langfristigen und kurzfristigen Beschaffung extrem verteuert (Termin- und Spotmarkt). Das lag unter anderem an einer steigenden Nachfrage nach Rohstoffen aufgrund der damaligen konjunkturellen Erholung nach der Corona-Krise. Der Krieg in der Ukraine und die damit verbundene Embargo-Politik führten und führen nach wie vor zu einer anhaltenden Anspannung der Preissituation auf allen Energiemärkten . Ein weiterer Preistreiber waren gestiegene Weltmarktpreise für Rohstoffe und CO2-Zertifikate.

    Einen interessanten Artikel zu diesem Thema mit dem Titel „Energiepreise: Roulette oder plausible Gründe?“ finden Sie in unserem Blog.

  • In der Zeitung stand, dass die Stadtwerke Flensburg die Strompreise um 45 % erhöhen. Bei mir waren es aber über 100 %. Warum?

    Die Nachrichten zur Erhöhung der Strompreise um 45 % bezogen sich auf die Strom-Grundversorgung im internen Netzgebiet der Stadtwerke Flensburg und somit nur auf die Stadt Flensburg sowie die Nachbargemeinden Glücksburg und Harrislee. Wir bieten Strom jedoch auch über unser eigenes Netz hinaus bundesweit an. Dazu kalkulieren wir die Preise hausnummernscharf.

    Wie weiter oben erklärt, setzt sich der Energiepreis aus unterschiedlichen Komponenten zusammen, von denen Beschaffung und Vertrieb nur einen kleinen Teil ausmachen. Einen größeren Teil nehmen regulierte Kosten ein, die regional sehr unterschiedlich ausfallen. Diese regionalen Kosten sind zum Beispiel Netznutzungsentgelte oder Konzessionsabgaben, die in jeder Postleitzahlenregion unterschiedlich hoch ausfallen können. Das hat zur Folge, dass der Preis an Ihrer Postleitzahl höher oder niedriger ist als der Preis in Flensburg.

  • Die Energiepreise sind hoch. Was kann ich tun?

    Unter folgendem Link haben wir Ihnen Tipps zum Energiesparen zusammengestellt: Mehr zum Thema Energiesparen.

    Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, die Höhe Ihres monatlichen Abschlagsbetrages zu prüfen. So vermeiden Sie unliebsame Nachzahlungen. Ihren Abschlagsbetrag können Sie ganz einfach in unserem Online-Kundenportal selbst anpassen. Sie haben noch keinen Zugang zum Kundenportal? Dann registrieren Sie sich schnell und einfach mit Ihren Vertragsdaten.   

    Die notwendige Höhe Ihres monatlichen Abschlags ermitteln Sie wie folgt: Schätzen Sie Ihren ungefähren Verbrauch in Kilowattstunden (kWh) ab und multiplizieren Sie diesen mit Ihrem aktuellen Arbeitspreis pro kWh in Cent, danach teilen Sie das Ergebnis durch 100 (Umrechnung Cent in Euro) und Sie erhalten die Kosten für Ihren Verbrauch in Euro. Nun multiplizieren Sie Ihren aktuellen Grundpreis mit 12 (Monaten) und Sie erhalten den Eurobetrag des Jahresgrundpreises. Anschließend rechnen Sie beide Eurobeträge für Jahresverbrauch und Jahresgrundpreis zusammen und erhalten den Gesamtbetrag. Wenn Sie diesen wieder durch 12 teilen, kennen Sie Ihren ungefähren, notwendigen Abschlagsbetrag pro Monat.

    Um einen genauen Überblick über Ihren Verbrauch zu erhalten und Schätzungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, Ihren Zählerstand regelmäßig abzulesen. Gern können die Ablesungen auch online in unserem Kundenportal notieren. Sie erhalten dann eine grafische Übersicht über Ihre vergangenen Verbräuche.

  • Wo finde ich meinen aktuellen Energiepreis?

    Ihren aktuellen Energiepreis entnehmen Sie entweder unserer letzten postalischen Preismitteilung oder dem Menüpunkt „Meine Verträge“ in unserem Online-Kundenportal. Wählen Sie dort den Vertrag aus, für den Sie die Preise einsehen möchten. Sie sehen dann Ihren aktuellen Arbeits- und Grundpreis in der Übersicht.

  • Warum sind die Energiepreise überall unterschiedlich?

    Wir bieten bundesweit Stromprodukte sowie in ganz Schleswig-Holstein Erdgasprodukte an. Dafür kalkulieren wir die Preise für jeden Kunden hausnummernscharf. Wie weiter oben erklärt, setzt sich der Energiepreis aus unterschiedlichen Komponenten zusammen, von denen Beschaffung und Vertrieb in Relation zu anderen Kostenbestandteilen nur einen kleinen Teil ausmachen. Einen größeren Teil nehmen regulierte Kosten ein, die regional sehr unterschiedlich ausfallen. Diese regionalen Kosten sind zum Beispiel Netznutzungsentgelte oder Konzessionsabgaben, die in jeder Postleitzahlenregion unterschiedlich hoch ausfallen können. Das hat zur Folge, dass der Preis an Ihrer Postleitzahl höher oder niedriger sein kann als anderswo.

    Im Stromvertrieb kommt folgender Faktor hinzu: Den Strom für unser Geschäft außerhalb Flensburgs beschaffen wir ausschließlich an den Strombörsen. In Flensburg basiert unser Angebot hingegen auf einer Mischkalkulation aus Strom, den wir an der Strombörse beschaffen und Strom, den wir im eigenen Kraftwerk produzieren.

  • Warum dauert es aktuell so lange, bis ich meine Verbrauchsabrechnung erhalte?

    Wir arbeiten aktuell mit Hochdruck an der Umsetzung gesetzlicher Anforderungen im Rahmen der Soforthilfen und Energiepreisbremsen des Bundes. Wir sind unter anderem verpflichtet, diese Hilfen in den Verbrauchsabrechnungen auszuweisen. Hierzu sind umfangreiche und komplexe Veränderungen an unseren IT-Systemen notwendig, die aktuell Verzögerungen bei der Erstellung der Verbrauchsabrechnungen bedeuten können.

    Seien Sie jedoch versichert, dass wir alles uns mögliche tun, Ihre Abrechnung zeitnah zu erstellen und Ihnen zu viel gezahlte Beträge schnellstmöglich zu erstatten bzw. zu wenig gezahlte Beträge nachzuberechnen. 

IHR ENERGIEPREIS FÜR 2023

Preisanpassungen

Fragen und Antworten rund um von uns per Post versendete Preisanpassungsschreiben haben wir hier für Sie zusammengefasst: FAQ Preisanpassung.

Preisänderungsklauseln zur Berechnung von Fernwärmepreisen

Preisgleitklausel

Viele Fragen rund um den Fernwärmepreis in unserem Netzgebiet in Flensburg und die neue Preisgleitklausel haben wir hier für Sie zusammengefasst und in einem Video erklärt.

 

 

Warum dauert das so lange?!

Erreichbarkeit und Kommunikation

  • Warum ist die Wartezeit im telefonischen Service-Center der Stadtwerke Flensburg aktuell so lang?

    Wir erhalten aktuell enorm viele Anrufe, darum ist die Wartezeit momentan leider viel länger als gewöhnlich. Das bedauern wir sehr. Die Stadtwerke Flensburg haben über die Jahre ein Team bestens geschulter eigener Mitarbeiter*innen aufgebaut, die an unserem Unternehmenssitz in der Flensburger Batteriestraße tätig sind. An manchen Tagen übersteigt die Anzahl der eingehenden Anrufe leider die Kapazitäten unseres Service-Centers um ein Vielfaches. Viele Kund*innen rufen verständlicherweise immer wieder an, was die Wartezeiten über alle Anrufer weiter verlängert. Zeitweise kam es darum zu einer Überlastung unserer Telefonanlage. Wir arbeiten jedoch täglich mit Hochdruck daran, unsere Kapazitäten zu erweitern und dem Anrufaufkommen gerecht zu werden. Darüber hinaus nehmen wir uns für jede Kund*n im Gespräch selbstverständlich ausreichend Zeit, alle Fragen und Anliegen zu klären.

  • Wann erreiche ich die Service-Mitarbeiter*innen der Stadtwerke Flensburg telefonisch am besten?

    Am kürzesten ist die Wartezeit aktuell mittwochs und donnerstags zwischen 8:00 und 11:00 Uhr.

  • Warum dauert es so lange, bis ich eine Antwort auf eine E-Mail erhalte?

    Das Arbeitsaufkommen in unserem hauseigenen Servicecenter ist aktuell extrem hoch. Darum haben wie aktuell leider Wartezeiten von mehreren Wochen bei der Bearbeitung eingehender E-Mails. Das bedauern wir sehr. Die Stadtwerke Flensburg haben über die Jahre ein Team bestens geschulter eigener Mitarbeiter*innen aufgebaut, die an unserem Unternehmenssitz in der Flensburger Batteriestraße tätig sind. Aktuell erhält unser Team dort deutlich mehr E-Mails als gewöhnlich.

    Wir empfehlen aus diesem Grund, nach Senden einer E-Mail-Anfrage nicht nochmals per E-Mail oder telefonisch nachzuhaken, da dies weitere Kapazitäten unseres Service-Teams bindet und die Wartezeiten weiter erhöht.

    Wir versichern Ihnen, dass wir jede einzelne Nachricht lesen und bearbeiten und bitten weiterhin um Geduld. Ihre daraus resultierenden Unannehmlichkeiten bedauern wir zutiefst.

    Darüber hinaus arbeiten wir natürlich mit Hochdruck daran, unsere internen Kapazitäten weiter zu erhöhen.

  • Warum schreiben die Stadtwerke Flensburg standardisierte Antworten? Das können Sie sich sparen!

    Uns erreichen aktuell extrem viele Nachrichten auf verschiedensten Wegen, die wir mit unseren hausinternen Teams bearbeiten. Wir bedauern, dass aufgrund des enormen Aufkommens leider nicht auf jeden Kommentar und jede Bewertung in den sozialen Medien individuell eingehen können.

    Viele Fragen und Anmerkungen ähneln sich, so dass sich ganz automatisch auch Antworten darauf gleichen (können). Das verschafft uns die Möglichkeit, mehr Fragen zu beantworten und schneller zu reagieren. Wenn gleich uns natürlich bewusst ist, dass eine individuelle Antwort immer die bessere Wahl ist und eine Standardantwort nicht unserem Anspruch entspricht.

    Wir versichern aber, dass wir jede einzelne Nachricht, jeden Kommentar und jede Bewertung lesen und die Verbesserungsvorschläge und Kritik wahrnehmen. Wir beschäftigen uns hiermit und arbeiten bereits an Lösungen. Fehler, die uns passiert sind, arbeiten wir intern auf.

    Viele aktuelle Fragen und Anliegen möchten wir darüber hinaus auf dieser Seite, die wir laufend und regelmäßig um weitere Punkte ergänzen, beantworten. Gern nehmen wir fehlende Fragen und Themen auf. Nutzen Sie dazu gern das Kontaktformular am Ende dieser Seite.

Angebot per E-Mail

Preisangebote bestehende Verträge

Im Herbst 2022 haben wir einigen unserer Kunden per E-Mail Preisangebote zu bestehenden Energielieferverträgen gesendet. Antworten auf Fragen rund um diese Angebote gibt es hier: FAQ Angebots-Mails

Außerhalb von Schleswig-Holstein:

Kündigungen Erdgas-Verträge

  • Warum haben die Stadtwerke Flensburg Ihren Erdgaskunden außerhalb von Schleswig-Holstein gekündigt?

    Die Stadtwerke Flensburg haben Ende 2022 die bundesweite Belieferung mit Erdgas eingestellt. Bereits in den Monaten zuvor hatten wir deutschlandweit keine Erdgasprodukte für Neukunden mehr angeboten.

    Auf Basis der finanziellen Rahmenbedingungen war es für ein mittelgroßes Stadtwerk wie uns eine große Herausforderung, überhaupt noch Erdgaslieferanten zu finden, die unter den bestehenden Marktgegebenheiten bereit waren, Lieferverpflichtungen einzugehen, ohne erhebliche Sicherheitsaufschläge zu berechnen, die mit hohen Kosten verbunden sind.

    Das anhaltend hohe Einkaufspreisniveau für Erdgas und die extrem sprunghafte Marktentwicklung führten in der Kalkulation, der Beschaffung und im Vertrieb zu erheblichen finanziellen Risiken für uns.

    In Summe stellte eine Fortsetzung des deutschlandweiten Erdgasvertriebs für ein Unternehmen unserer Größe bei der anhaltenden Marktsituation ein zunehmend steigendes Risiko dar, welches wir nicht mehr übernehmen konnten.

    Darüber hinaus können wir die teilweise sehr kurzfristigen und nicht prognostizierbaren Anforderungen und Vorgaben des Gesetzgebers kaum noch in unserer strategischen Vertriebs-, Beschaffungs- und Prozessplanung berücksichtigen.

    Wir bedauern diesen Schritt ausdrücklich, aber die aktuellen Rahmenbedingungen erforderten ein konsequentes Handeln.

  • Ich habe eine Erdgas-Kündigung erhalten. Was soll ich jetzt tun?

    Uns ist bewusst, dass die Kündigung Ihres Erdgasvertrages Sie vor Herausforderungen stellt.

    Neben den Erdgastarifen Ihres örtlichen Grundversorgers können Sie zu regional oder bundesweit tätigen Erdgasversorgern wechseln.

    Wenn Sie nichts weiter unternehmen, werden Sie nach Auslaufen unseres Vertrages automatisch von Ihrem lokalen Grundversorger unterbrechungsfrei weiterbeliefert. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie selbst aktiv werden und einen Vertrag bei einem neuen Versorger abschließen.

    Falls Ihr zuständiger Grundversorger Sie in die sogenannte Ersatzversorgung aufnehmen möchte, die meist mit einem preislich höheren Tarif verbunden ist, so können Sie aus dieser ohne Einhaltung einer Frist sofort in die günstigere Grundversorgung wechseln. Eine Verpflichtung zur Belieferung aus der Ersatzversorgung ist nicht rechtens!

  • Ist die Kündigung meines Erdgas-Vertrages durch die Stadtwerke Flensburg überhaupt rechtens?

    Ja. Die Kündigungen der Erdgasverträge außerhalb von Schleswig-Holstein wurden fristgerecht versendet. Darüber hinaus stehen wir bei allen Kunden zu unseren vereinbarten Preisgarantien und halten diese ein.

  • Ich bin durch die Kündigung nun in der teuren Ersatzversorgung meines Grundversorgers gelandet. Was kann ich tun?

    Wenn Sie nicht aktiv zu einem anderen Erdgaslieferanten wechseln, werden Sie nach Auslaufen unseres Vertrages automatisch von Ihrem lokalen Grundversorger weiterbeliefert. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie selbst aktiv werden und einen Vertrag bei einem neuen Versorger abschließen.

    Falls Ihr zuständiger Grundversorger Sie in die sogenannte Ersatzversorgung aufnehmen möchte, die meist mit einem preislich höheren Tarif verbunden ist, so können Sie aus dieser ohne Einhaltung einer Frist sofort in die günstigere Grundversorgung wechseln. Eine Verpflichtung zur Belieferung aus der Ersatzversorgung ist nicht rechtens!

  • Profitiere ich trotz Erdgas-Kündigung von den Entlastungen der Bundesregierung?

    Ja. Soweit die Gaspreisbremse bzw. die Übernahmegarantie für den Dezember-Abschlag 2022 Auswirkungen auf Ihren Erdgasliefervertrag mit uns hat oder hatte, berücksichtigen wir dies selbstverständlich im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, spätestens in Ihrer Schlussabrechnung.

    Weitere Informationen zu den Soforthilfen finden Sie hier.

    Informationen zu den Energiepreisbremsen haben wir hier zusammengestellt. 

  • Ich wohne in Flensburg. Was bedeuten die Erdgaskündigungen für mich?

    Für unsere Kund*innen in Flensburg haben die bundesweiten Erdgaskündigungen keine Bedeutung. Mehr als 90 % der Flensburger Haushalte sind an die Fernwärme angeschlossen und Erdgas wird in Flensburg nicht für Privatkunden angeboten.

  • Ich bin Stromkund*in. Muss ich mir jetzt auch Sorgen machen?

    Nein. Unabhängig von den Kündigungen der Erdgasverträge außerhalb von Schleswig-Holstein werden wir unsere internen Flensburger und bundesweiten Stromkund*innen weiter und wie gewohnt mit Strom beliefern.

  • Warum können die Stadtwerke Flensburg die Erdgasversorgung nicht gewährleisten, wenn es andere können?

    Wir sind ein Stadtwerk mittlerer Größe, fest in der Region Flensburg verankert. Als 100 %ige Tochter der Stadt Flensburg haben wir eine große Verantwortung in der Region, nicht nur als lokaler Energieversorger, sondern zum Beispiel auch als Arbeitgeber und Ausbilder. Leider stellte eine Fortsetzung des deutschlandweiten Erdgasvertriebs in Summe für ein Unternehmen unserer Größe bei der anhaltenden Marktsituation ein zunehmend steigendes Risiko dar, welches wir – auch in Anbetracht der eingangs genannten Punkte dieser Frage – nicht mehr übernehmen konnten.

  • Warum wurde den Erdgaskund*innen ohne Folgeangebot gekündigt?

    Auf Basis der zum Zeitpunkt der Kündigungen finanziellen Rahmenbedingungen war es für ein mittelgroßes Stadtwerk wie uns eine große Herausforderung, überhaupt noch Erdgaslieferanten zu finden, die unter den bestehenden Marktgegebenheiten bereit waren, Lieferverpflichtungen einzugehen, ohne erhebliche Sicherheitsaufschläge zu berechnen, die mit hohen Kosten verbunden sind.

    Das anhaltend hohe Einkaufspreisniveau für Erdgas und die extrem sprunghafte Marktentwicklung führten in der Kalkulation, der Beschaffung und im Vertrieb zu erheblichen finanziellen Risiken für uns.

    In Summe stellte eine Fortsetzung des deutschlandweiten Erdgasvertriebs für ein Unternehmen unserer Größe bei der anhaltenden Marktsituation ein zunehmend steigendes Risiko dar, welches wir nicht mehr übernehmen konnten. Unsere Teams haben bis zuletzt nach anderen Lösungen – auch mit Folgeangeboten – für unsere Kun*innen gesucht. Leider waren die Kündigungen jedoch unausweichlich.

  • Hätte man nicht vorwarnen können?

    Unsere Teams haben bis zuletzt nach einer für unsere Kund*innen positiveren Lösung gesucht. Leider stellte eine Fortsetzung des deutschlandweiten Erdgasvertriebs in Summe für ein Unternehmen unserer Größe bei der anhaltenden Marktsituation jedoch ein zunehmend steigendes Risiko dar, welches wir nicht mehr übernehmen konnten. Dass wir den Schritt der Kündigungen gehen mussten, bedauern wir zutiefst. Uns ist bewusst, dass die Kündigung der Erdgasverträge viele unser Kund*innen in der aktuellen Marktsituation vor Herausforderungen stellt. 

  • Haben die Kündigungen der Erdgasverträge Auswirkungen auf die Mitarbeiter*innen der Stadtwerke Flensburg?

    Nein. Die Kündigungen der Erdgasverträge werden keine personellen Auswirkungen haben.

  • Warum dauert es aktuell so lange, bis ich meine Verbrauchsabrechnung erhalte?

    Wir arbeiten aktuell mit Hochdruck an der Umsetzung gesetzlicher Anforderungen im Rahmen der Soforthilfen und Energiepreisbremsen des Bundes. Wir sind unter anderem verpflichtet, diese Hilfen in den Verbrauchsabrechnungen auszuweisen. Hierzu sind umfangreiche und komplexe Veränderungen an unseren IT-Systemen notwendig, die aktuell Verzögerungen bei der Erstellung der Verbrauchsabrechnungen bedeuten können.

    Seien Sie jedoch versichert, dass wir alles uns mögliche tun, Ihre Abrechnung zeitnah zu erstellen und Ihnen zu viel gezahlte Beträge schnellstmöglich zu erstatten bzw. zu wenig gezahlte Beträge nachzuberechnen. 

Kundenportal, Kundenkonto und mehr

Online-Services 

  • Warum erreiche ich das Kundenportal der Stadtwerke Flensburg nicht?

    Sollte das Kundeportal einmal nicht erreichbar sein, ist der Portalzugang möglicherweise gerade nur begrenzt möglich bzw. die Anzahl der möglichen Nutzer limitiert. Probieren Sie es in diesem Fall erneut zu einem späteren Zeitpunkt.

  • Ich kann mich nicht in das Kundenportal einloggen, was kann ich tun?

    Haben Sie Probleme mit dem Einloggen, prüfen Sie bitte folgende Punkte:

    • Möglicherweise sind Ihre Anmeldedaten nicht bekannt oder Sie haben sich noch nicht in unserem Kundenportal registriert. Hierfür klicken Sie bitte auf das Feld „Registrieren“.
    • Sollten Sie bereits registriert sein, setzen Sie mit Klick auf „Passwort vergessen“ Ihr Passwort zurück oder registrieren Sie sich mit Ihren Vertragsdaten erneut über einen Klick auf „E-Mail-Adresse vergessen“.
    • Wenn Sie weiterhin Schwierigkeiten haben sich anzumelden, löschen Sie ggf. die Browserdaten und versuchen Sie es erneut. Die Browserdaten löschen Sie wie folgt:
    1. Klicken Sie in Ihrem Browser auf das Dreipunkt-Menü und navigieren Sie zu dem Punkt „Einstellungen“.
    2. Klicken Sie auf „Datenschutz, Suche, Dienste“ oder „Datenschutz und Sicherheit“
    3. Navigieren Sie zum Punkt „Browserdaten löschen“ und wählen Sie im weiteren Verlauf „Cookies und andere Websitedaten“ aus.
    4. Klicken Sie zum Bestätigen auf Löschen.
    5. Versuchen Sie nun erneut auf das Kundenportal zuzugreifen.
  • Ich habe noch kein Kundenkonto. Wie registriere ich mich im Kundenportal der Stadtwerke Flensburg?

    Unter www.stadtwerke-flensburg.de/kundenkonto wählen Sie zunächst den Reiter "Registrieren. Sie haben nun verschiedene Möglichkeiten, sich zu registrieren. Die Variante "Registrierung mit Ihrer E-Mail-Adresse" ist voreingestellt. Über den Link "Weitere Registrierungsoptionen" gelangen Sie zu Variante 2 und 3. Wählen Sie die für Sie passende Variante aus:

    Variante 1 - Registrierung mit Ihrer E-Mail-Adresse
    Geben Sie einfach Ihre bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse ein, bestätigen Sie das Feld "Widerruf und Datenschutz" und klicken Sie auf "Registrieren". Ihr Konto wird dann für Sie angelegt. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, in der wir Sie auffordern, ein Passwort für Ihr Kundenkonto zu vergeben (sollten Sie diese E-Mail nicht erhalten, werfen Sie einen Blick in den Spam-/Junkmail-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs, vielleicht versteckt sie sich dort). Klicken Sie in der E-Mail auf "Passwort vergeben". Sie werden nun wieder zum Kundenportal geleitet. Bitte tragen Sie dort Ihr Wunsch-Passwort ein und klicken Sie auf "Passwort setzen". Dann ist Ihre Registrierung abgeschlossen. Sie können sich ab sofort mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort einloggen.

    Variante 2 - Registrierung mit Rechnungsnummer und Postleitzahl
    Geben Sie zunächst die Rechnungsnummer Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung der Stadtwerke Flensburg ein. Im nächsten Feld geben Sie die Postleitzahl des Leistungsempfängers ein. Im Anschluss geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und wählen ein persönliches Passwort. Nun noch das Feld "Widerruf und Datenschutz" bestätigen und auf "Registrieren" klicken. Ihr Konto wird dann für Sie angelegt. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail zur Aktivierung Ihres Kundenkontos (sollten Sie diese E-Mail nicht erhalten, werfen Sie einen Blick in den Spam-/Junkmail-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs, vielleicht versteckt sie sich dort). Klicken Sie in der E-Mail auf "Kundenkonto aktivieren". Sie werden wieder zum Kundenportal geleitet und können sich dort ab sofort mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort einloggen.

    Variante 3 - Registrierung mit Vertragskonto- und Zählernummer
    Geben Sie zunächst Ihre Vertragskontonummer und Ihre Zählernummer ein. Beide Nummern finden Sie z. B. auf Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung oder Ihrer Vertragsbestätigung. Im Anschluss geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und wählen ein persönliches Passwort. Nun noch das Feld "Widerruf und Datenschutz" bestätigen und auf "Registrieren" klicken. Ihr Konto wird dann für Sie angelegt. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail zur Aktivierung Ihres Kundenkontos (sollten Sie diese E-Mail nicht erhalten, werfen Sie einen Blick in den Spam/Junkmail-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs, vielleicht versteckt sie sich dort). Klicken Sie in der E-Mail auf "Kundenkonto aktivieren". Sie werden wieder zum Kundenportal geleitet und können sich dort ab sofort mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort einloggen.

  • Ich habe mein Passwort vergessen. Was kann ich tun?

    Klicken Sie auf der Login-Maske des Kundenportals auf "Passwort vergessen". Sie werden dann aufgefordert, die zu Ihrem Kundenkonto gehörige E-Mail-Adresse einzugeben. Klicken Sie dann auf "Absenden". Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail zur Wiederherstellung Ihres Passwortes. Klicken Sie in der E-Mail auf "Jetzt Passwort vergeben". Sie gelangen dann zurück zum Kundenportal und können ein neues Passwort vergeben. Nach einem Klick auf "Absenden" ist Ihr Passwort geändert und Sie können sich ab sofort wieder wie gewohnt einloggen.

  • Ich kann mich nicht erinnern, mit welcher E-Mail-Adresse ich mich registriert habe. Was kann ich tun?

    Klicken Sie auf der Login-Maske des Kundenportals auf "E-Mail-Adresse vergessen". Sie werden dann aufgefordert, Ihre Registrierungsdaten erneut anzugeben. Hierzu benötigen Sie Ihre Vertragskontonummer und Ihre Zählernummer. Beide finden Sie auf Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung oder Ihrer Vertragsbestätigung. Geben Sie zudem Ihre gewünschte E-Mail-Adresse ein (dies muss nicht zwingend die gleiche E-Mail-Adresse sein wie bei Ihrer Erstanmeldung) und vergeben Sie ein Passwort Ihrer Wahl. Klicken Sie auf "Absenden". Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail zur Verifizierung Ihrer Angaben. Klicken Sie in der E-Mail auf "E-Mail-Adresse verifizieren". Sie gelangen dann zurück zum Kundenportal und können sich ab sofort wieder wie gewohnt einloggen.

Antworten auf Ihre Fragen 

Investitionen in die Zukunft

Die Stadtwerke Flensburg werden in den nächsten Jahren einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag in Flensburgs Energieversorgung der Zukunft und den öffentlichen Personennahverkehr investieren. Gern beantworten wir Ihnen häufig gestellte Fragen.

  • Um welche Investitionen geht es?

    In den nächsten 15 Jahren investieren die Stadtwerke Flensburg mit einigen technischen Projekten in die Energie-Zukunft und Mobilität der Region. Besonders die folgenden vier Projekte machen Flensburg fit für die Zukunft:

     

    1. Transformation der Energieversorgung zur Klimaneutralität
      Auf Basis eines Transformationsplans werden die Stadtwerke die Flensburger Energieversorgung dekarbonisieren und klimaneutral stellen. Wegfallende Leistungen im Kraftwerk werden durch CO2-freie, , erneuerbare Energieträger ersetzt
    2. Zukunftsfähigkeit des ÖPNV – Aktiv Bus
      Auch der öffentliche Personennahverkehr soll klimaneutral werden. Dazu wird ein neuer, moderner Betriebshof für ausschließlich emissionsfreie Busse gebaut.
    3. Infrastruktur für die Digitalisierung – Glasfaserausbau
      Die Stadtwerke bauen Flensburg, Glücksburg und Harrislee flächendeckend mit einem leistungsfähigen Glasfasernetz aus. Keine andere größere Stadt in Schleswig-Holstein setzt dies so flächendeckend und konsequent um. 70 % des Ausbaus mit Glasfaser sind bereits umgesetzt.
    4. Leistungsfähige Anbindung an das deutsche Stromnetz
      Die Stadtwerke bauen eine komplett neue Stromleitung zum Anschluss an das deutsche Stromnetz. Für eine sichere Versorgung.
  • Wie viel wird das alles kosten?

    Zusammen investieren die Stadtwerke für die Zukunftsfähigkeit der Region allein in diese vier Projekte eine Summe in mittlerer dreistelliger Millionenhöhe. Das muss sorgfältig geplant und finanziert werden.

    Dabei werden auch staatliche Förderungen in Anspruch genommen werden, wie zum Beispiel die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) für den Ausbau der Fernwärme bzw. Energieversorgung zur Klimaneutralität.

  • Woher stammen die Gelder für die Investitionen der Stadtwerke Flensburg?

    Die Stadtwerke werden in den nächsten Jahren die Energieversorgung zur Klimaneutralität transformieren, die Zukunftsfähigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs sicherstellen, eine leistungsfähige Anbindung an das deutsche Stromnetz bauen und mit dem flächendeckenden Glasfaserausbau die Basis für die Digitalisierung der Region schaffen.

    Aufgrund einmaliger Sondereffekte werden die Stadtwerke in den Jahren 2022 und 2023 außerordentliche Gewinne insbesondere aus dem Geschäft außerhalb Flensburgs erwirtschaften.

    Eine Hochrechnung der Stadtwerke aus dem dritten Quartal 2022 zeigt ein Ergebnis in voraussichtlich zweistelliger Millionenhöhe. Das wäre besser als geplant und besser als die Vorjahre. Für das Jahr 2023 ist ein Gewinn im niedrigen, dreistelligen Millionenbereich geplant. Sowohl bei der Hochrechnung als auch bei dem Plan können sich aufgrund der Dynamik im Energiemarkt noch Abweichungen bzw. Plananpassungen ergeben.

    Ab dem Jahr 2024, spätestens 2025, gehen die Stadtwerke von einer Gewinnerwartung auf normalem Niveau aus.

    Die geplanten Investitionen in die vier Zukunftsprojekte der Stadtwerke sollen aus diesen Gewinnen, durch staatliche Förderungen sowie Fremdkapital finanziert werden.

  • Bleiben die Gewinne der Stadtwerke auf dem Niveau der Jahre 2022 und 2023?

    Die Ergebniserwartung der Stadtwerke Flensburg ab dem Jahr 2024, spätestens 2025, wird sich aus heutiger Sicht wieder auf normalem Niveau einpendeln.

  • Muss ich mich als Kundin oder Kunde wegen der Investitionspläne der Stadtwerke auf steigende Preise einstellen?

    Für die Stadtwerke Flensburg ist es von hoher Bedeutung, dass sie ihren Kunden weiter faire Preise anbieten. Zugleich sollen die Stadtwerke wirtschaftlich nicht geschwächt werden, damit sie ihre Kunden auch zukünftig sicher und zuverlässig mit Energie versorgen können. Aus diesen Gründen ist ein ausgewogener Finanzierungs-Mix die beste Wahl.

  • Warum investieren die Stadtwerke Flensburg jetzt in einer solchen Dimension?

    Dr. Dirk Wernicke, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg: „Die geplanten Investitionen sind für uns nicht nur politisch oder gesetzlich vorgegeben, sondern auch Teil unserer Strategie für die Zukunftssicherung unserer Region. Dazu ist es gut, dass wir die einmaligen Gewinne aus Sondereffekten, die wir aus heutiger Sicht in den Jahren 2022 und 2023 erwirtschaften, nahezu vollständig für unsere geplanten Projekte und damit für Flensburgs Zukunft einsetzen können.“

    Im Hinblick auf den Aufwand steht für die Stadtwerke die Umstellung der Flensburger Energieversorgung zur Klimaneutralität bis 2035 an erster Stelle. Insgesamt handelt es sich bei allen Vorhaben um Projekte und Investitionen, die sich voraussichtlich über einen Zeitraum von 15 Jahren erstrecken werden. Einige Maßnahmen sind bereits in vollem Gange, so ist beispielsweise der stadtweite Glasfaserausbau als Basis für die Digitalisierung der gesamten Region zu deutlich mehr als 70 % umgesetzt und der Ausstieg aus der Einsatz von Kohle in der Energieproduktion zu großen Teilen bereits vollzogen.

  • Worum geht es beim Umbau zur Klimaneutralität der Stadtwerke Flensburg?

    Am 01. Dezember 2022 hat die Ratsversammlung der Stadt Flensburg zwei Dokumente beschlossen, in denen alle Schritte auf dem Weg der Stadtwerke zur Klimaneutralität vorgegeben sind: Im ersten Dokument steht, dass die Stadtwerke ab 2028 nur noch maximal 50 %, ab 2032 max. 25 % und ab 2035 0 % der CO2-Mengen von 2019 ausstoßen. Die Stadtwerke Flensburg ersetzen die wegfallenden Leistungen durch CO2-freie, erneuerbare Energieträger.

    Ergänzt wird der erste Beschluss durch einen Zweiten, der einen Zeitplan beinhaltet, in dem ein aus heutiger Sicht sinnvoller Maßnahmenkatalog für den Klimaschutz aufgeführt ist.

    Für jede Maßnahme ist ein Jahr zur Inbetriebnahme vorgesehen, in dem sie bei Erfüllung aller technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen von den Stadtwerken umzusetzen ist. Diese Rahmenbedingungen sind für jede einzelne Maßnahme festgelegt.

    Basis für diesen Maßnahmenkatalog ist das Abschlussdokument des Arbeitskreises Transformation, dass alle Mitglieder des Arbeitskreises am 23. November 2022 einstimmig verabschiedet haben. Bereits seit Anfang 2022 haben dort Vertreter*innen der Stadtwerke, des Bündnisses Klimabegehren Flensburg, der Ratsversammlung, des Stadtwerke-Aufsichtsrats sowie der Stadtverwaltung Flensburg an diesem Dokument gearbeitet und erfolgreich um Abschluss gebracht.

    Grundsätzlich wird die Umstellung zur Klimaneutralität in drei Phasen erfolgen:

    1. Kohleausstieg
    2. Elektrifizierung der Wärmeproduktion
    3. CO2-neutrale Energieträger

    Hierbei handelt es sich um das umfangreichste Projekt der nächsten Jahre: Insgesamt rechnen die Stadtwerke für den Umbau des Energiesystems zur Klimaneutralität mit Investitionen in Höhe eines mittleren dreistelligen Millionenbetrags. Alles neben den üblichen, regelmäßigen Instandhaltungen und Erneuerungen in Kraftwerk und Netz.

  • Warum benötigt Aktiv Bus einen neuen Betriebshof?

    Wie die Stadtwerke wird sich auch das Tochterunternehmen Aktiv Bus in Richtung Klimaneutralität entwickeln. Daher sollen die Busse nach und nach auf emissionsfreie Fahrzeuge wie E-Busse umgestellt werden. Das aktuelle Betriebsgelände ist hierfür jedoch nicht ausgelegt und es muss ein neuer Betriebshof gebaut werden. Die aktuelle Kostenschätzung für dieses Projekt liegt bei rund 50 Millionen Euro.

  • Warum verlegen die Stadtwerke Flensburg eine neue Stromleitung?

    Bisher waren die Stadtwerke Flensburg über drei Hochspannungsleitungen an das dänische Stromnetz angebunden. Da der dänische Netzbetreiber eine komplett neue Leitung baut, führte dies zu der Frage, ob die Stadtwerke weiter in den Anschluss nach Dänemark investieren oder in Deutschland eine neue leistungsfähige 110.000 Volt-Stromleitung bauen wollen, um weiter den Anschluss an das Hochspannungsnetz zu gewährleisten. Die Wahl fiel auf den wirtschaftlicheren Bau einer neuen 110.000 Volt-Stromleitung in Deutschland, die ab 2025 in Betrieb gehen soll. Die Investitionskosten liegen bei über 40 Millionen Euro.

  • Was ist beim Glasfaserausbau noch zu tun?

    Die Stadtwerke Flensburg verlegen ein modernes, flächendeckendes Glasfasernetz in Flensburg, Glücksburg und Harrislee im Wesentlichen ohne staatliche Förderung. Der Glasfaserausbau ist in diesem Umfang in Schleswig-Holstein für eine Stadt in der Größenordnung Flensburg einzigartig.

    Rund 70 % des Glasfaserausbaus haben die Stadtwerke bereits geschafft, für die fehlenden 30 % wird noch einmal ein zweistelliger Millionenbetrag investiert.

  • Wie steht die Stadt Flensburg als 100 % iger Anteilseigner hinter den Projekten?

    Die Stadt Flensburg unterstützt die Stadtwerke Flensburg bei ihren Zukunftsprojekten und steht hinter den geplanten Investitionen. Die einmaligen, erwarteten Gewinne der Jahre 2022 und 2023 werden zum großen Teil bei den Stadtwerken belassen, um damit die Zukunft zu finanzieren.

Weitere Informationen

Aktuelle Nachrichten und Informationen

  • Fernwärmekunden werden entlastet – Abschlag für Dezember entfällt

    Fernwärmekunden werden entlastet – Abschlag für Dezember entfällt

    Fernwärmekunden werden im Dezember entlastet.

    Weiterlesen
  • Trinkwasserpreise 2023 unverändert –  Strompreis angepasst

    Trinkwasserpreise 2023 unverändert – Strompreis angepasst

    Für Trinkwasser bleibt der Preis in 2023 auf dem Niveau von 2022 und wird nicht verändert. Die Strompreis werden…

    Weiterlesen
  • 500000 an Härtefallfonds

    500000 an Härtefallfonds

    Neben den staatlichen Entlastungspaketen wollen die Stadtwerke Flensburg jetzt direkt vor Ort helfen und betroffene…

    Weiterlesen

Kontakt zu unseren Mitarbeiter*innen

Noch Fragen?

Wir konnten Ihre Frage oder Ihr Anliegen auf dieser Seite nicht klären? Dann senden Sie uns gern eine Nachricht über unser Kontaktformular. Gern antworten wir Ihnen und nehmen Ihre Frage ggf. auf dieser Seite auf.

Wir bitten um Verständnis, dass die Beantwortung aktuell leider etwas länger als gewöhnlich dauern kann.

Es stehen noch 1000 Zeichen zur Verfügung
Sie überschreiten die maximale Gesamtgröße von 8 MB. Bitte verwenden Sie kleinere Dateien für den Upload.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.