Discounter-Trick Nummer 09 im Fokus

25.08.22

Energie-Discounter im Fokus:

Die vergessene Rückzahlung 

Kaum zu glauben, mit welchen Maschen Energiediscounter Ihre Kund*innen abzocken. In unserer Serie geht es heute um eine Entdeckung des SWR Fernsehen: Trick Nummer 9: Die „vergessene“ Rückzahlung.

Ein wenig ruhig war es um unsere Serie „Die Tricks und Kniffe der schwarzen Schafe“ zuletzt. Die Luft war in diesen Zeiten dünn geworden für das eng kalkulierte Geschäftsgebaren der Billigheimer. Zahlreiche Pleiten gingen durch die Presse. Bei derart steigenden Energiepreisen lassen sich Kund*innen nicht mehr über den Tisch ziehen und sehen ganz genau hin. Und doch haben wir mitten in der Energiekrise einen weiteren Trick entdeckt: Die „vergessene“ Rückzahlung.

Die Turnusabrechnung, auch Verbrauchsabrechnung genannt

Der Südwestdeutsche Rundfunk SWR fand in einer Recherche zur TV-Sendung „Marktcheck“ heraus, dass Energiediscounter „Guthaben Ihrer Kunden jahrelang systematisch in der eigenen Kasse behalten.“ Was war passiert?

Ein Guthaben kommt auf dem Energiemarkt immer dann zustande, wenn durch gezahlte Abschläge mehr Geld auf einem Kundenkonto liegt, als durch Energie verbraucht wurde. In Trick 5 „Die überhöhte Abschlagszahlung“ haben wir erklärt, dass sich die Höhe eines Abschlags nach dem vergangenen Verbrauch und dem aktuellen Energiepreis richtet. Die exakte Endabrechnung erfolgt in der Regel nach einem Jahr. In der so genannten Verbrauchsabrechnung wird der tatsächliche Verbrauch den geleisteten Zahlungen gegenübergestellt. Daraus ergibt sich entweder eine Nachzahlung des Kunden oder eine Rückzahlung des Kund*innenguthabens.

Maschen der schwarzen Schafe

Laut SWR-Recherchen erhielten zahlreiche Energiekund*innen zwar Verbrauchsabrechnungen, die eine solche Rückzahlung auswiesen. Doch die Zahlung selbst blieb aus. Nur auf aktive Nachfrage erhielten die Kund*innen ihr Geld, die auf ihrem Kontoauszug die fehlende Gutschrift entdeckten. Und schlimmer noch: Der Verdacht des Bundes der Energieverbraucher lautet, dass die betreffenden Discounter schon bei Vertragsabschluss viel zu hohe Abschläge einforderten. Offenbar um möglichst hohe Guthaben zu generieren – und sie für die eigene Tasche einzubehalten. Auch nach einer Abrechnung wurden solche offensichtlich zu hohen Abschläge entgegen der allgemeinen Vorgehensweise nicht gesenkt. So wuchs das nicht ausgezahlte Kund*innenguthaben auf dem Konto der Energiediscounter weiter an.

Kaum zu glauben also, mit welchen Maschen Energieanbieter, mit deren Produkten nicht zuletzt Grundbedürfnisse erfüllen werden, Ihre Kund*innen abzocken. In diesem Fall ermittelte zuletzt die Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdachts.

Aktuelle Abschläge passen traditionelle Energieversorger wie die Stadtwerke Flensburg an den Kundenverbrauch und die aktuelle Marktsituation (zum Beispiel sinkende oder steigende Energiepreise) an. Und das zu Beginn der Versorgung und nach jeder Verbrauchsabrechnung. Bei vielen Anbietern haben Kunden außerdem die Möglichkeit, Ihren Abschlag rund um die Uhr online anzupassen. So auch im Kundenportal der Stadtwerke Flensburg. Ansonsten genügt oft ein Anruf.

In unserer Blog-Serie „Die Tricks und Kniffe der schwarzen Schafe“ sind wir nun vorerst ans Ende gekommen. Da sich Energiediscounter aber immer wieder neue Tricks ausdenken und weitere Schlupflöcher im Gesetz suchen, nehmen wir die Reihe bestimmt irgendwann wieder auf.

Alle Artikel Tricks der Energie-Discounter
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 9

Energie-Discounter im Fokus: Die vergessene Rückzahlung

Kaum zu glauben, mit welchen Maschen Energiediscounter Ihre Kund*innen abzocken. In unserer Serie geht es heute um eine…

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 8

Energie-Discounter im Fokus: Die Vorauszahlung

Durch diesen ganz besonderen Trick der schwarzen Schafe auf dem Energiemarkt sind schon viele Kunden auf die Nase…

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 7

Energie-Discounter im Fokus: Das Haustürgeschäft

Heute möchten wir Ihnen das Haustürgeschäft, den siebten Trick der schwarzen Schafe auf dem Energiemarkt vorstellen. Und…

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 6

Energie-Discounter im Fokus: Die Tücken der vorzeitigen Vertragsverlängerung vor

Wenn ein Bonus den anderen ablöst oder die Vertragsverlängerung ein Tarifwechsel ist.

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 5

Energie-Discounter im Fokus: Die überhöhte Abschlagszahlung

Ein neuer, gemeiner Trick in unsere Serie über die schwarzen Schafe unter den Energiediscountern – heute Trick 5: die…

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 4

Energie-Discounter im Fokus: Die Mindermengenstrategie

Weiter geht es mit unserer Serie über die fiesesten Tricks der Energiediscounter – heute mit Trick 4, der…

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 3

Energie-Discounter im Fokus: Der Neukundenbonus, der keiner ist

Das klingt doch nach einem unschlagbaren Angebot: Den Stromanbieter wechseln und nicht nur monatlich Geld sparen,…

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 2

Energie-Discounter im Fokus: Die versteckte Preiserhöhung

Ganz schön gemein, diese Energiediscounter, die zu Hauf in den Top Ten der Vergleichsportale zu finden sind.

Weiterlesen
Energie-Discounter im Fokus Trick Nummer 1

Energie-Discounter im Fokus: Die Tricks und Kniffe der schwarzen Schafe

Energieversorger gibt es in Deutschland wie Sand am Meer – und die meisten von ihnen bieten darüber hinaus verschiedene…

Weiterlesen

Zurzeit gibt es leider keine Artikel für diese Kategorie.

Seite 1 von 1