Energie direkt von der Küste

Pressemeldung

Detailansicht

Stromverbrauch sehen und sparen

| Flensburg: Laut einer repräsentativen Umfrage der Stadtwerke Flensburg zu intelligenten Messsystemen und zum Stromverbrauch sind 60% aller Deutschen daran interessiert, den Stromverbrauch auf ihrem Rechner einsehen zu können. Sogar zwei Drittel aller Befragten wären bereit, ihr Verhalten beim Stromverbrauch zu ändern, um dadurch Geld zu sparen.

Fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer glaubt, dass sie durch den Einsatz eines intelligenten Messsystems (Smart Meter) rund 15% Strom einsparen kann. Hier liegt der Wert bei Männern und Frauen auf gleichen Niveau. Rund zwei Drittel der Befragten würden ihre Verhaltensweise bei der Nutzung des Stroms ändern. Hier liegen die Frauen leicht vor den Männern. Preis-sensibler sind die Frauen auch, was den Mehrpreis eines intelligenten Messsystems betrifft: Nur 21% der Frauen wären bereit, hierfür mehr Geld auszugeben, bei den Männern sind es 27%. In Summe ein wenig überraschend niedriger Wert. In Euro sieht das wie folgt aus; Fast die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer würde bis zu 5 Euro pro Monat mehr für einen Smart Meter ausgeben. Für weitere 22% ist bei 15 Euro Schluss.
Rund die Hälfte der Befragten möchte seine Einsparerfolge häufiger dokumentiert und abgerechnet haben. Sie wünschen sich eine monatliche Rechnung wie in der Telekommunikation statt gleicher Abschläge mit einer Rück- oder Nachzahlung am Ende des Abrechnungszeitraumes.
Für neue Strom-Produkte in Verbindung mit intelligenten Zählern interessieren sich etwas weniger als die Hälfte der Umfrageteilnehmer. So wären jeweils 44% der Interviewten an einer Strom-Flatrate interessiert. Genauso viele möchten ihren Ökostromanteil selbst bestimmen. Für Produkte mit flexiblen Preisen sinkt das Interesse weiter: 35% der Befragten wären an uhrzeitabhängigen Preisen interessiert, 22% an börsenabhängigen. Frauen haben im letzten Fall wohl weniger Vertrauen in die Börse als Männer. Nur 18% finden die Börsenpreisvariante spannend, bei Männern sind es 27%.
Alle Informationen stammen aus einer Umfrage, die die Stadtwerke Flensburg bei dem Marktforschungsinstitut Innofact AG beauftragt haben. Das Unternehmen befragt in regelmäßigen Abständen eine repräsen-tative Auswahl von 1.200 Bürgerinnen und Bürger zu interessanten Fragen im Bereich „Strom“ und „Energie“.

Feedback