Energie direkt von der Küste

Pressemeldung

Detailansicht

Stadtwerke fördern Waldwuchs

Die Stadtwerke unterstützen Flensburger Projekte, Vereine und Aktionen. Gerade im Umweltbereich möchte der Flensburger Energieversorger sich noch stärker engagieren. Da kam das Projekt „Waldwuchs“ gerade richtig. Flensburger Schüler*innen werden selber aktiv und pflanzen Bäume.

Waldwuchs 2019 – Bäume pflanzen für die Zukunft 
Die Idee stammt von einem Flensburger Schüler: Der 11-jährige Jannis Ide wollte etwas Konkretes für den Klimaschutz tun. „Die Bäume sollen gegen die Klimaerwärmung helfen und möglichst viel CO2 binden“, sagt er. In seiner Familie wurde die Idee leidenschaftlich diskutiert. Der erste große Schritt folgte: Die Familie kaufte ein 6.000 qm großes Wiesengrundstück vor den Toren Flensburgs, das aufgeforstet werden sollte. Der Flensburger Jugendring übernahm die Trägerschaft, das Projekt wurde ehrenamtlich durch Familie Ide koordiniert und Oberbürgermeisterin Simone Lange übernahm die Schirmherrschaft.

Das Bepflanzen des Grundstücks sollte mit vielen Helfern erfolgen. Im November 2019 nahmen rund 120 Fünftklässler der Goetheschule schultags an Themenworkshops zu „Klimawandel, Klimaschutz und Wald“ teil. Sie erkannten die globale und regionale Bedeutung dieser Themen und erfuhren, welchen Beitrag jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.

An die Theorie folgten zwei praktische Pflanztage. Es wurde ein wenig gefroren, viel gebuddelt und begeistert gepflanzt. So wurde das Wiesengrundstück mit rund 2.000 Bäumen aufgeforstet. Sie sollen zu einem klimaresistenten Laubwald heranwachsen und zukünftig jährlich bis zu 20 Tonnen CO2 binden.

Mittlerweile etablierte sich die Idee „Waldwuchs-Flensburg“. Partner wie das Kinder- und Jugendbüro und der Fachbereich Stadtentwicklung und Klimaschutz der Stadt Flensburg, das Technische-Betriebszentrum der Stadt Flensburg und die Uni Flensburg sind inzwischen dabei.

Waldwuchs 2020 – 1.000 Bäume für Flensburg
In Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendzentren geht es in diesem Jahr mit hoher Schlagzahl weiter. Das Motto: „1.000 Bäume für Flensburg!“ Nach vorgeschalteten Klimaworkshops werden wiederum Flensburger Schüler*innen und Besucher*innen von Jugendzentren von Experten dabei unterstützt, 1000 Bäume im Stadtgebiet zu pflanzen. So werden ökologische Erkenntnisse und praktisches Handeln in einen direkten Zusammenhang gebracht. Im Laufe der nächsten Jahre können die Beteiligten sehen, was sie zum Wohle des Klimaschutzes geleistet haben.

„Pflanzpaten gesucht!“
Nicht nur Schüler*innen sind die Zielgruppe. Unter der Überschrift „Pflanzpaten gesucht“ sucht das Projekt in allen Flensburger Stadtteilen dringend Flensburger Grundstückseigentümer, die Bäumen ein neues Zuhause geben möchten. Die Bäume werden kostenlos bereitgestellt, die Auswahl der Sorten reicht von Buche, Birke, Ahorn, Eiche bis zu Wildapfel. Zusätzlich wird eine Abendveranstaltung zum Thema: „Nachhaltigkeit in meinem Zuhause“ die Aktion flankieren.
Anmeldung unter: Flensburger Jugendring unter 0461-5700470

Einen Wunsch hat Jannis noch: „Ganz viele Bäume pflanzen – das hilft unserem Klima und sieht in der Stadt gut aus.“

Die Stadtwerke engagieren sich
Die Stadtwerke waren spontan begeistert von diesem Projekt und werden die Baum-Pflanzungen mit einem mittleren vierstelligen Betrag unterstützen.

Weitere Spenden willkommen. Überweisungen bitte unter dem Stichwort „Waldwuchs“ auf das Konto des Flensburger Jugendrings bei der Nospa:
IBAN: DE45 2175 0000 0000 2722 72Oder dem Spendenkonto der IB-SH-Spendenplattform:
www.wir-bewegen.sh/project/waldwuchs-1000-baeume-fuer-flensburg

Feedback