Energie direkt von der Küste

Pressemeldung

Detailansicht

Bauarbeiten in der Schlossallee Glücksburg ab Februar 2019 geplant

Glücksburg: Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) möchte in 2019 die gesamte Glücksburger Schlossallee neu asphaltieren. Die Stadt Glücksburg möchte sich an der Bautätigkeit beteiligen und eine neue Druckwasserleitung verlegen.

Die Stadtwerke Flensburg hatten geplant einen Teil ihrer dortigen Fernwärmeleitung ebenfalls in 2019 zu sanieren, weil der Zustand der Leitung dies erfordert. Da der LBV aber in der gesamten Straße aktiv ist, haben die Stadtwerke die Sanierung ihrer Fernwärmeleitung auf die ganze Schlossallee erweitert. So können mit einer konzertierten Aktion alle Sanierungsarbeiten gemeinsam durchgeführt und doppelte Bautätigkeiten und Beeinträchtigungen des Verkehrs so weit wie möglich vermieden werden. 

Insgesamt wird die Haupt-Fernwärmeleitung von der Wassermühle bis zur Ampelkreuzung Schlossallee/ Bahnhofstraße saniert. Bei guter Wetterlage geht es ab Mitte Februar los. Geplantes Ende der umfangreichen Tätigkeiten ist Ende September 2019.Die genauen Termine sind wetterabhängig und die Stadtwerke werden die Anwohner rechtzeitig vorab direkt mit einem Anschreiben informieren und die Bautätigkeit entsprechend ausschildern.

Christian Lund von den Stadtwerken geht etwas mehr ins Detail: „Wir haben die Erneuerung unserer Fernwärmeleitung in vier Bauabschnitte aufgeteilt, um die Beeinträchtigungen für den Verkehr zu reduzieren. Trotzdem werden wir je nach Baufortschritt und Platzbedarf die Schlossallee in Teilen voll oder halbseitig sperren müssen.“

Mit dem Austausch der kompletten Fernhauptwärmeleitung auf moderne Kunststoffmantelrohre wird die Basis für eine sichere Glücksburger Wärmeversorgung in den nächsten Jahrzehnten gelegt.

Feedback