Energie direkt von der Küste

Energie direkt von der Küste

News

Detailansicht

Fernwärmeleitungen in der Rathausstraße werden erneuert

Ab 03. April 2018 wird die Rathausstraße vom Maskenbrunnen bis zum ZOB komplett gesperrt. Grund: Erneuerungs- und Sanierungsarbeiten an der großen Fernwärmeleitung, die dort unter der Straße verläuft. Aus heutiger Sicht werden die Arbeiten mindestens acht Wochen, also bis Ende Mai 2018 dauern.

Im Bereich des Maskenbrunnens in der oberen Rathausstraße hat die Leitung ein recht hohes Alter erreicht und muss vorsorglich ausgetauscht werden. So beugen die Stadtwerke unplanmäßigen Unterbrechungen der Wärmeversorgung vor, die besonders in der kalten Jahreszeit besonders unangenehm sind.

In der unteren Rathausstraße häuften sich Schäden in der Leitung und im Versorgungsschacht, die einen Austausch notwendig machen. Hier wird die Fernwärmeleitung bis zur „Alten Post“ an der Straße Norderhofenden erneuert.

Bei den Stadtwerken ist bereits länger bekannt, dass diese Arbeiten irgendwann notwendig werden würden. Das Unternehmen hat aber mit dem Baubeginn bis zum Ende des Winters gewartet. So sollen die Beeinträchtigungen für die Anwohner und die Innenstadt-Geschäfte so gering wie möglich gehalten werden. Diese werden vorab schriftlich oder im Gespräch über die Arbeiten informiert. Der Rettungsdienst, der ohnehin meist über die Toosbüystraße fährt, und die Busunternehmen sind ebenfalls informiert.

Die Stadtwerke haben sich für die parallele Einrichtung von zwei Baustellen in der oberen und unteren Rathausstraße entschieden, da die Dauer der Beeinträchtigungen für den Verkehr geringer sind, als jeweils eine einzelne Baustelle oben und unten einzurichten. Auch der Baubeginn in den Osterferien ist bewusst gewählt, da dann die Verkehrsbelastung der Rathausstraße nicht ganz so hoch ist.

Feedback