Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Klicken Sie hier für eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Erzeugung

Strom und Fernwärme

Die Stadtwerke Flensburg GmbH betreibt im äußersten Norden Deutschlands ein Heizkraftwerk. Zu den Hauptaufgaben des Energieversorgers gehört die Erzeugung von Strom und Fernwärme in umweltschonender Kraft-Wärme-Kopplung. Darüber hinaus ist das Unternehmen örtlicher Versorger für Trinkwasser und Industriegas. Das Fernwärmenetz wurde in den 1960er-Jahren errichtet und schrittweise ausgebaut. Es erstreckt sich heute über das gesamte Stadtgebiet und umliegende Gemeinden einschließlich einer dänischen Kommune. Mit über 635 km Länge zählt es zu einem der größten Fernwärmenetze in der Bundesrepublik Deutschland.

Im zentralen Heizkraftwerk an der Flensburger Förde werden drei zirkulierende atmosphärische Wirbelschichtfeuerungen mit je 118 MWth Feuerungswärmeleistung betrieben. Ferner kann auf zwei Staubfeuerungen mit je 109 MWth Feuerwärmeleistung und einen Spitzenlastkessel mit Leichtöl-Erdgas-Kombibrennern mit 99 MWth Feuerungswärmeleistung zurückgegriffen werden. Der Kraftwerkspark wurde bis 2016 grundlegend modernisiert und erweitert. Um ältere Dampferzeuger zu ersetzen, wurde eine hocheffiziente GuD-Anlage mit bis zu 190 MWth Feuerungswärmeleistung errichtet. Zudem wurde kürzlich zur Wärmeerzeugung ein neuartiger Elektrodenheizkessel in Betrieb genommen.

Zusätzlich verfügen die Stadtwerke Flensburg über vier Reserveheizwerke im Stadtgebiet und Glücksburg.