Energie direkt von der Küste

Energie direkt von der Küste

Bauherren haben's gut

Fernwärme erfüllt das EEWärmeG

Am 01. Januar 2009 trat das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz in Kraft. Seit diesem Zeitpunkt müssen alle neu errichteten Immobilien ihren Wärmebedarf zum Teil mit erneuerbaren Energien decken. Das Gesetz fordert hier zum Beispiel den Einsatz von Solarthermie oder Biogas. Eine Solarthermieanlage muss mindestens         15 % des gesamten Wärmebedarfes der Immobilie erzeugen, bei einer biogasbetriebenen Wärmeerzeugungsanlage sind 30 % gefordert.

Der Gesetzgeber hat erkannt, dass neben diesen regenerativen Ansätzen auch energieeffiziente Systeme und Maßnahmen wie zum Beispiel verbesserte Wärmedämmung, Hausabwärmesysteme oder Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) im Sinne des EEWärmeG umweltschonend und sinnvoll sind.

Die Fernwärme der Stadtwerke Flensburg ist in einem hohen Maße als umweltschonend eingestuft, so dass Ihre Immobilie nur durch den Anschluss an unser Fernwärmenetz alle Anforderungen des EEWärmeG mit nur dieser einen Maßnahme erfüllt. Sie müssen keine weiteren kostspieligen Einzelmaßnahmen mit zumindest fragwürdiger Haltbarkeit und Einsparung im Verhältnis zur getätigten Investition einplanen und finanzieren.

Ausschlaggebend hierfür ist neben der KWK-erzeugten Fernwärme auch der sehr niedrige und somit hervorragende Primärenergiefaktor.

Feedback