Energie direkt von der Küste

Energie direkt von der Küste

FAQ

Antworten auf Ihre Fragen

Ich möchte Kunde der Stadtwerke Flensburg werden. Wer kündigt meinen bisherigen Erdgasliefervertrag?

Die Kündigung des bestehenden Vertrages mit Ihrem aktuellen Versorger übernehmen wir für Sie.  

Wie lange dauert es, bis ich von den Stadtwerken Flensburg versorgt werde?

Wir bearbeiten Ihren Vertrag natürlich so schnell wie möglich. Die einheitlich in Deutschland festgelegten Wechselprozesse dauern allerdings etwas, so dass wir Sie in max. 6 – 8 Wochen nach Auftragserteilung mit Erdgas versorgen können. Sie erhalten von uns eine Auftrags- und kurz vor Lieferbeginn eine Vertragsbestätigung.

Kostet mich der Wechsel etwas?

Bei einem Wechsel zu den Stadtwerken Flensburg entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten. Unser Preis ist ein Komplettpreis, d. h. sämtliche Steuern und Abgaben (z. B. Netzgebühren) sind enthalten.

Wo finde ich meinen Erdgaszähler, und wo steht die Zählernummer?

Sie finden Ihren Erdgaszähler häufig in der Wohnung, im Keller oder im Eingangsbereich. Falls Sie Ihren Zähler nicht finden, wird Ihnen Ihr Vermieter, die Hausverwaltung oder der Hausmeister weiterhelfen. Die Zählernummer steht auf Ihrem Zähler und auf Ihrer letzten Erdgasrechnung. 

Wer kümmert sich um den Zähler, wenn ich eine Störung habe?

Auch nach einem Lieferantenwechsel ist bei Versorgungsunterbrechungen, Spannungsschwankungen, defekten Messeinrichtungen, Zählertausch usw. nach wie vor Ihr Netzbetreiber zuständig. Eventuell anfallende Kosten sind dabei durch die von uns zu zahlenden Netznutzungsentgelte gedeckt. Bitte wenden Sie sich in einem der vorgenannten Fälle direkt an Ihren Netzbetreiber. So gewährleisten Sie eine schnelle Behebung einer vorhandenen Störung.

Was ist der Unterschied zwischen dem Netzbetreiber und dem Erdgasversorger?

Der Netzbetreiber trägt die Verantwortung, dass das Erdgasnetz ordnungsgemäß betrieben wird, während sich der Erdgasversorger um die Belieferung des Kunden kümmert. Bei Störungen am Zähler oder an den Leitungen ist immer der Netzbetreiber in der Verantwortung und Ihr jeweiliger Ansprechpartner.

Kann meine Erdgasversorgung bei einem Wechsel unterbrochen werden?

Auch nach einem Erdgasversorgerwechsel ist bei Versorgungsunterbrechungen, Spannungsschwankungen, defekten Messeinrichtungen, Zählertausch usw. nach wie vor Ihr Netzbetreiber zuständig. Sie laufen also nie Gefahr, dass die Erdgasversorgung unterbrochen wird. 

Wie kann ich meinen Erdgasverbrauch ermitteln?

Anhand folgender Durchschnittswerte können Sie sich orientieren, wenn Sie Ihren Erdgasverbrauch nicht kennen:

Jahresverbrauch (Kilowattstunden)

Haushaltsgröße                                   kWh/Jahr

Wohnung 30m2                                     4.000 kWh

Wohnung 50m2                                     7.000 kWh

Wohnung 100m2                          12.000 kWh

Reihenhaus 140m2                      18.000 kWh

Einfamilienhaus 180m2             25.000 kWh

Was ist die Zustandszahl?

Beim Erdgas wird zwischen dem Normzustand und dem Betriebszustand unterschieden. Der Betriebszustand ist der Zustand des Erdgases im Zähler, der je nach Druck und Temperatur variiert. Die Abrechnung wird jedoch auf Basis des Normzustandes erstellt. Daher muss der Betriebszustand auf den Normzustand umgerechnet werden. Dies erfolgt über die Zustandszahl, die kundenspezifisch ermittelt wird.  

Was bedeutet Brennwert?

Der Brennwert beschreibt den Energie-Inhalt, den ein Kubikmeter Erdgas im Normzustand enthält.

Wie erfolgt die Umrechung von m3 in kWh?

Auf Ihrem Erdgaszähler können Sie die verbrauchten Kubikmeter (m³) ablesen. Die Umrechung von m³ in kWh erfolgt dann mit Hilfe der Zustandszahl und des Brennwertes. Dafür multiplizieren Sie die Anzahl der verbrauchten Kubikmeter mit der entsprechend für Ihre Adresse verwendeten Zustandszahl und dem jeweiligen Brennwert. Die Angaben zu der verwendeten Zustandszahl und dem Brennwert können Sie Ihrer Erdgasrechnung entnehmen.

Wie werden eigentlich meine Abschläge berechnet?

Auf Grundlage des letzten Jahresverbrauchs werden die Abschläge nach den aktuellen Preisen hochgerechnet. Wir verteilen den errechneten Betrag für den gesamten Jahresverbrauch auf 12 Monate. Im zwölften Monat erfolgt die Jahresabrechnung.

Wer liest meinen Zählerstand ab?

Die Ablesung Ihres Erdgasverbrauchs erfolgt auch nach einem Lieferantenwechsel von Ihrem Netzbetreiber. Dieser teilt uns die Zählerstände mit, so dass wir mit diesen Zählerständen Ihre Jahresverbrauchsabrechung erstellen können.

Wer ist für technische Störungen zuständig?

Auch nach einem Lieferantenwechsel ist bei Versorgungsunterbrechungen, Spannungsschwankungen, defekten Messeinrichtungen, Zählertausch usw. nach wie vor Ihr Netzbetreiber  als Eigentümer des Netzes Ihr Ansprechpartner.

Feedback